Galerie

Mittelalter heißt spannende Abenteuer, heimtückische Morde und augenzwinkernde Heldinnen mit menschlichen Schwächen.
25
Juni 2019

Volles Haus in altem Industriedenkmal

Lesung im alten Maschinenhaus im BernePark in Bottrop


Der BernePark ist ein Ort der kulturellen Begegnung am Emscher Radweg.

Die Stadtteilarbeit der Lebendigen Bibliothek in Zusammenarbeit mit der Katholischen Öffentlichen Bücherei St. Johannes Bottrop-Boy waren Gastgeber der Veranstaltung in dem touristischen Anziehungspunkt.

Trotz tropischer Temperaturen von knapp 38°C, am bislang heißesten Tag des Jahres, kamen 70 Gäste zu der Lesung aus meinem Roman "Die Klosterbraut".

Die Organisatorinnen hatten den Raum und die Tische liebevoll dekoriert, und für das leibliche Wohl gab es dem Anlass entsprechend verschiedene rustikale Brotsorten mit erfrischendem Quark-Kräuteraufstrich.

Auch das Bewirtungsteam legte sich mächtig ins Zeug, damit kein Besucher Durst leiden musste.


05
Februar 2019

Mit Wort, Schwert und Schnittchen

Lesung vor mittelalterlicher Kulisse auf Burg Nideggen


Das Burgenmuseum im Bergfried der Burg Nideggen war ein ganz besonderer Lesungsort.

Auch der Veranstaltungsrahmen zur Lesung meines Romans "Die Klosterbraut"war stimmig:

Mit Melodien und Gesang des Hochmittelalters schuf Alexandra Prinz die passende Atmosphäre zur Einstimmung, Museumspädagoge Ralf Burmester unterstützte mich in authentischer Ausstattung eines Ritters bei der Veranschaulichung im Umgang mit dem Schwert und Andrea Burmester demonstrierte die Arbeit in einer Klosterschreibstube.
Der Epoche entsprechend gab es zur Pause Wasser, Wein und Schmalzbrot.

"Mit ihrem Roman ist es der Autorin gelungen, eine fast unmögliche Liebesbeziehung mit historischen Fakten und Regularien des Hochmittelalters zu untermauern und mit einer spannenden Kriminalgeschichte zu vereinen", so Luzia Schlösser, Leiterin des Burgenmuseums Nideggen.

Schöner kann ein Lob nicht sein.


05
Februar 2019

”Schwertgefecht in der BücherZeit”

titelte die Münsterland Zeitung ihren Bericht über die Premierenlesung der "Klosterbraut"


Die Premierenlesung meines Romans "Die Klosterbraut" fand in der Buchhandlung "BücherZeit" in Stadtlohn statt.

Christel Hinnemann, Inhaberin der "BücherZeit", hatte den Veranstaltungsraum liebevoll dekoriert. Weil mein Roman die Geschichte einer starken Frau erzählt, die in einer Szene heimlich den Umgang mit dem Schwert erlernt, habe ich es mir nicht nehmen lassen, dem interessiertem Publikum vor der Pause einige Techniken in der Praxis zu demonstrieren. Sichtlich beeindruckt und überrascht, nahmen einige wagemutige Zuschauer die Gelegenheit wahr, das Schwert zu Beginn der Pause näher in Augenschein zu nehmen.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Bei Schnittchen und Getränken haben viele Gäste die Chance genutzt, mir Fragen zur Schriftstellerei zu stellen.
Nach rund zwei Stunden und einem kräftigen Applaus zum Abschied habe ich gerne noch Bücher signiert und mit persönlichen Widmungen versehen.


30
April 2017

Luthergottesdienst in Neunkirchen

Lesung meiner Geschichte "Wolfsliste"


Anlässlich des Luthergottesdienstes der evangelischen Kirche in Neunkirchen las ich meine Geschichte aus der Jugendzeit Martin Luthers.

Strahlender Sonnenschein begrüßte die Besucher des Luthergottesdienstes. Die Kirche war gut gefüllt. Im Mittelpunkt standen heute Luthers Gebete, seine Lieder und meine Erzählung "Wolfsliste" über seine Schulzeit in Mansfeld, die ich in drei Abschnitten einem andächtig lauschenden Publikum vortrug.
Riesig gefreut haben mich der spontane Applaus und natürlich der betörend duftende Bund Flieder, den ich als Dankeschön erhalten habe.
Die mir freundlicherweise vom Burgenwelt Verlag bereitgestellten Flyer waren heiß begehrt und ich durfte im Anschluss an den Gottesdienst viele Fragen beantworten.
Mein besonderer Dank gilt Pfarrerin Angela Scharf, die mir diese Erfahrung ermöglicht hat.


19
April 2016

Schreibwettbewerb

Lohmar früher und heute - Erlebtes und Erdachtes


2. Preis im Wettbewerb für meine historische Geschichte "BIRKER TRÄUME"

Der Verlag "ratio-books" rief in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung LesArt und der Stadtbibliothek Lohmar zu einem Schreibwettbewerb auf. Die Teilnehmer waren aufgefordert, erlebte oder ersonnene Kurzgeschichten zum Thema "Lohmar früher und heute" einzureichen.
Im Rahmen der Lohmarer Kulturtage 2016 wurden während einer Feierstunde im Ratssaal vom Schirmherr des Wettbewerbs, Bürgermeister Horst Krybus, die Preise und Urkunden übergeben.
Den mit 150 Euro dotierten zweiten Platz belegte Manuela Schörghofer mit ihrer historischen Geschichte über die Birker Magd Anna, deren größter Wunsch es ist, einmal nach Köln zu reisen um den Dom mit eigenen Augen zu sehen.


Folge mir:
Facebook Icon Instagram Icon Youtube Icon
Gefällt sie Dir? Teile meine Seite: